ALFREDS KURGARTEN

synopsis

Alfreds Kurgarten ist das intime Portrait über den Wirt Alfred Kohl (59), der im idyllisch gelegenen Schwarzwald, ein in die Jahre gekommenes Hotel mit Café betreibt. Zu seinen Gästen gehören weniger Touristen, sondern meist alleinstehende Männer, die sich irgendwann im Laufe ihres Lebens irgendwo verloren haben. Bei Alfred finden sie Zuflucht. Ob es Erich ist, der kein Kurzzeitgedächtnis mehr hat. Ob es Georg ist, der seit einem mysteriösen Unfall halbseitig gelähmt und nur Krümelkaffee trinkt. Oder ob es Peter ist, der seinem Hund das Zählen beibrachte. Alfreds Alltag ist durchzogen von einer erschreckend phlegmatischen Langsamkeit. Alles ist zu viel, alles muss geplant werden und für alles fehlt die Zeit, von der er eigentlich mehr als genug hat. Stattdessen verlässt er kaum das Haus, raucht zur Beruhigung, schluckt unzählige Tabletten und erinnert sich an bessere Tage.

Damals – als Alfred verliebt war. Ganze drei Mal. Und drei Mal ist dieses Verliebtsein in der Psychiatrie geendet. Um ein viertes Mal zu vermeiden, ist er mit der Kroatin Georgia verheiratet, eine Zweckehe, in der sich beide aus dem Weg gehen und das Café mehr oder weniger an einander vorbei führen. Auch bei Georgia hat das Leben tiefe Wunden hinterlassen. Sie muss sammeln, horten und einkaufen.

Die Privatzimmer – ganze Wohnungsteile sind bis zur Decke gestapelt mit Müll, Klamotten und Ramsch. Um dagegen zu anzukämpfen fehlt dem sonst akribischen Alfred die Kraft. Je tiefer man in das Leben, verbunden mit dessen Tragik einblickt, umso unvorstellbarer erscheint es, dass man es aushalten kann. Und doch gibt es kleine, unverhoffte Momente des Glücks und der Hoffnung, in denen Alfred doch so etwas wie einen inneren Frieden findet.

director

CONSTANZE KLAUE

Constanze arbeitet als Autorin, Regisseurin, Producerin und Musikerin.
Vom Germanistikstudium ging es auf die Musikhochschule, wo sie erst Jazzmusik studierte und parallel erste Erfahrungen im Film sammelte. In der Zeit entstanden neben zahlreichen Kompositionen, Texten und Essays, Drehbücher und ein Dokumentarfilm über Free Jazz in der DDR. Sie arbeitete nach dem Studium in verschiedenen Fernsehproduktionen, wo sie vor allem für die Entwicklung, Recherche und Konzeption von Dokumentationen zuständig war. Anschließend schrieb und realisierte sie in Festanstellung als Autorin, Regisseurin, sowie Producerin hauptsächlich Erklär-, Image- und Schulungsfilme für die Allianz, bis sie schließlich an der Kölner Kunsthochschule für Medien ein Regiestudium aufnahm. 2014 machte sie sich selbstständig, um den Fokus mehr auf soziale und gesellschaftsrelevante Themen zu legen. Im letzten Jahr wurde sie für ihr Essay über 25 Jahre Deutsche Einheit von der Deutschen Gesellschaft, der Nationalstiftung, sowie dem Bundesministerium des Innern ausgezeichnet. Eine Publikation erscheint 2016 im Mitteldeutschen Verlag.

Director

PHILIPP FUSSENEGGER

Fussenegger ist ein österreichischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. 2010 absolvierte er sein Bachelor of Arts Regiestudium in Salzburg. Danach studierte er an der Kölner Kunsthochschule für Medien, wo er seinen vielbeachteten Diplomfilm “Henry” drehte. Dieser wurde mit dem FIRST STEPS Award 2016 ausgezeichnet und war für den Österreichischen Filmpreis 2017 nominiert.
2016 schrieb er die Comedy-TV-Serie „Die Schilehrer“ und inszenierte dafür den Piloten „Geld spielt keine Rolex“, der auf Amazon-Prime zu sehen ist. 2017 avancierte die Folge auf den Hofer Filmtagen zum Publikumsliebling und sorgte für große Kontroversen im österreichischen Vorarlberg. Darüber hinaus inszenierte er zahlreiche Kurzfilme.
Auch als Produzent konnte Fussenegger mit dem mittellangen Diplomspielfilm „Bester Mann“, einen ersten Erfolg landen. „Bester Mann“ wurde zuletzt auf dem Max-Ophüls-Preis 2018 als Bester Mittellanger Film ausgezeichnet und war ebenfalls für den Österreichischen Filmpreis 2019 nominiert. Philipp Fussenegger ist Mitglied der Deutschen Filmakademie.

crew

DIRECTORConstanze Klaue & Philipp Fussenegger
DRAMATURGY & EDITINGConstanze Klaue
CAMERAPhilipp Fussenegger

details

RUNNING TIME45min
YEAR2017
SHOOTING FORMATHD
FORMAT16:9 / COLOR
GENREDocumentary
PRODUKTIONFUNFAIRFILMS & KHM & Flockefilm

contact

DIRECTORConstanze Klaue

conny@funfairfilms.com

FILM SCHOOLKHM, Kunsthochschule für Medien
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln, Germany

+49 (0) 221 - 20189206
festivalbuero@khm.de
www.khm.de

PRODUCTION COMPANYFUNFAIRFILMS
Radetzkystr. 21,
6850 Dornbirn, Austria

office@funfairfilms.com
www.fffyeah.com

Flockefilm
Sülzgürtel 84,
50737 Köln, Deutschland

+49 221 25949119
www.flockefilm.com

„Alfreds Kurgarten“ Premiere in Hof

„Alfreds Kurgarten“ feiert Premiere auf den 52. Hofer Filmtagen  Gemeinsam mit Flockefilm und der KHM Köln haben wir im letzten Jahr einen kleinen, aber feinen...
»

Alfred Kohl über das Zimmer 9

Alfred war während des Drehs in St. Blasien unser Wirt und Herbergsvater. Seinem scharfem & analytischen Blick ist nichts entgangen und somit erinnert er sich noch...
»